Wurfbox für Katzen

Spätestens wenn die Geburt der kleinen Babykatzen kurz bevor steht, dann sollte eine Wurfbox für Katzen nicht fehlen. Im Idealfall wird die trächtige Katze schon mehrere Wochen vorher an die Wurfbox gewöhnt. Die Katze muss die Box schließlich annehmen und sollte sich in der Wurfbox wohlfühlen.

Um dir einen besseren Überblick zu verschaffen und dir die Auswahl der passenden Wurfbox für Katzen leichter zu machen, findest du auf dieser Seite meine persönlichen Produktempfehlungen sowie allerhand wichtige Infos und Tipps.

Tipps für die richtige Wahl der Wurfbox für Katzen

Größe der Wurfbox

Bei der Auswahl der richtigen Wurfbox für Katzen gibt es einige Faktoren zu beachten. Zunächst sollte auf die richtigen Maße geachtet werden. Je nach Größe der Katze sollte auch eine ausreichend große Wurfbox für die Katze ausgewählt werden.

Ist die Box zu klein, werden die Kitten möglicherweise eingequetscht oder der Katzenmutter ist es zu eng. Ist die Box zu groß, so können die Kitten sich in den ersten Tagen verirren oder in Vergessenheit geraten.

Eingangshöhe

Auch wichtig ist die Höhe des Eingangs.

Die Eingangshöhe sollte so bemessen sein, dass die trächtige Katze problemlos in die Wurfbox hinein- bzw. hinauskommt. Gleichzeitig muss der Eingang aber auch hoch genug sein, um die Kitten innerhalb der Wurfbox zu halten.

Wurfkisten mit abnehmbaren Eingangsleisten machen das Leben der Katzenmama deutlich einfacher.

Das richtige Material

Beim Material solltest du darauf achten, dass das Holz unbehandelt bzw. frei von Chemikalien ist. So werden die kleinen Kitten sowie die Katzenmutter nicht unnötig mit gefährlichen Schadstoffen belastet.

Achte zudem darauf, dass alle Kanten der Wurfbox abgerundet und frei von Splittern sind, damit sich die Katzen nicht verletzen.

Wasserabweisende Bodenplatte

Die Bodenplatte besteht idealerweise aus einem wasserabweisenden, unempfindlichen Material wie PVC. Normales Holz würde Flüssigkeiten wie Urin aufnehmen und würde sich nur sehr schwer reinigen lassen.

Deshalb achte auf eine abwaschbare Bodenplatte. Einige Hersteller bieten auch ein spezielles Vlies für die Wurfbox an, welches wasserabweisend ist und die Flüssigkeiten aufsaugt.


Zusammenfassend solltest du also auf folgende Merkmale beim Kauf deiner Wurfbox für Katzen achten:

  • Die Größe der Wurfbox sollte an die Größe der Katze angepasst sein, damit die Katzenmutter und ihre Kitten genug Platz haben
  • Die Eingangshöhe der Wurfbox muss hoch genug sein, damit die Kitten nicht weglaufen können. Zu hoch darf der Einstieg allerdings auch nicht sein, da die Katzenmutter sonst Probleme beim rein- bzw. rausgehen bekommt. Wurfboxen mit abnehmbarer Eingangsleiste sind hier empfehlenswert.
  • Das Material sollte unbehandelt und frei von Chemikalien sein
  • Abgerundete Kanten und Ecken schützen die Tiere vor Verletzungen. Achte auch auf Holzsplitter und scharfe Kanten und feile diese so ab, das keine Verletzungsgefahr für die Katzen besteht.
  • Eine wasserabweisende Bodenplatte ist empfehlenswert, da sie leicht zu reinigen ist und Flüssigkeiten wie Urin restlos entfernt werden können.

Nun wünsche ich dir viel Erfolg bei der Suche nach deiner neuen Wurfbox für Katzen!

Kommentare sind geschlossen